2 Wochen, bis es 3km waren

Die ersten Wochen Sport waren nicht befriedigend. Wenn Du nach 1 Kilometer denkst, Du wirst gleich ohnmächtig, willst Du das Gefühl ja nicht gleich am nächsten Tag wieder haben. Das ist auch völlig OK, laufe einfach langsamer und achte bitte nicht auf die 4-5 top-gestählten Supersportler, die neben Dir im Fitness-Studio 1 Stunde lang in Hochgeschwindigkeit mal eben 12km auf dem Laufbahn reißen! Die machen das schon Jahre!

Das Gute am Laufen ist jedoch, dass Dein Körper schnell besser wird. Nach 4 Wochen täglichem Laufen wird das viel leichter! Dabei ist es wirklich wichtig, einfach zu gehen, wenn Du nicht mehr rennen kannst. Lass es langsam angehen, versuche aber mindestens Deine 30 Minuten voll zu bekommen. Notfalls in langsamer Gangart. Das ist völlig OK! Du machst das für Dich und nicht für die Leute im Studio.

Mein wichtigster Tipp, wenn Du anfängst zu laufen: nicht Zuviel wollen, lieber einfach mal 500m gehen und lieber die Kilometer hochpumpen.

Das ganze Jahr über hatte ich dazu das Glück an recht spannenden Orten Laufen zu können. Darunter waren Juist, Prag, Bristol und Kopenhagen. Das hat Spaß gemacht und ging voran…

Joggen auf Juist im April 2021

Falls das Wetter draussen zu schlecht ist: ab auf das Laufband. Am Anfang kannst Du auch einfach mal 5km gehen. Dann joggst Du 1km und gehst 4. Bis Du 5km durchrennen kannst, vergehen bei moderater Rangehensweise mindestens 6 Wochen. Nicht hektisch werden!

Schreibe einen Kommentar